Kampf um die Internet- Milliarde

Bures: Masterplan für Internet

Kampf um die Internet- Milliarde

Infrastrukturministerin Doris Bures (SPÖ) lud am Montag Wirtschaftsvertreter zum runden Tisch in Sachen Breitband-Offensive und machte damit den Koalitionspartner richtig sauer. Denn: Bures möchte eine Milliarde Euro in den Ausbau von schnellem Internet investieren, doch Finanzminister Michael Spindelegger (ÖVP) will die Gelder nicht freigeben.

Ministerin erstaunt über "künstliche Aufregung"
Die Devise der ÖVP heißt sparen. Über seinen Staatssekretär Jochen Danninger (ÖVP) ließ Spindelegger Kanzler Werner Faymann (SPÖ) ausrichten: „Das ist eine grundsätzliche Frage, wo wir jetzt auch als Regierung aufgerufen sind, ein geschlossenes Bild abzugeben.“ Der Kanzler solle für eine einheitliche Linie im SPÖ-Regierungsteam sorgen.

Bures versteht die „ganze künstliche Aufregung“ nicht. „Wir wollen nicht heuer Rücklagen von einer Milliarde auflösen, sondern wir wollen in den nächsten Jahren bis 2020 sukzessive und sinnvoll investieren“, so die Ministerin. „Wir halten uns an die Sparvorgaben.“ Dennoch müsse man der Wirtschaft verbindliche Zusagen machen. Am Montag wurde bereits der Masterplan präsentiert. (kali)

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen