Kanzleramt behält FPÖ-Gelder ein

ÖSTERREICH-Bericht

© AP

Kanzleramt behält FPÖ-Gelder ein

Das Islam-Seminar der FP-Parteiakademie, das der Referentin am Dienstag eine - nicht rechtskräftige - Verurteilung wegen Herabwürdigung religiöser Lehren eingebracht hat, beschert den Freiheitlichen nun auch eine finanzielle Einbuße. Exakt 1.045,45 Euro wird das Bundeskanzleramt bei der nächsten Auszahlung der Akademieförderung für das Freiheitliche Bildungsinstitut (FBI) einbehalten, berichtete die Tageszeitung "Österreich" am Mittwoch in einer Vorabmeldung.

Honorar plus Zinsen zurückgeholt
Dies entspreche dem Betrag plus Zinsen, den die Vortragende für ihr Seminar verrechnet habe, hieß es unter Berufung auf das Bundeskanzleramt. Der dort angesiedelte, für die staatliche Akademieförderung zuständige Beirat hatte im Vorjahr die Rückforderung dafür verwendeter Fördermittel empfohlen. Einen entsprechenden Ministerratsbeschluss dazu gab es vergangenen Oktober.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen