Kassen-Chef fordert mehr Kontrolle für Ärzte

Hauptverband

© Getty

Kassen-Chef fordert mehr Kontrolle für Ärzte

Seit dem Ärztestreik im vergangenen Sommer verstanden sich Ärzte und Krankenkassen prächtig – von neuer Gesprächskultur und gemeinsamen Lösungen war die Rede. Das könnte sich rasch ändern.

Kassenärzte im Visier
Der neue Chef des Hauptverbands der Sozialversicherungsträger, Hans-Jörg Schelling, provoziert jetzt die Ärzte. Am Sonntag forderte Schelling eine neue Qualitätskontrolle – und zwar ohne Beteiligung der Ärztekammer. Denn: „Das wäre ungefähr so, als würde die Wirtschaftskammer die Arbeitsinspektoren im eigenen Bereich einsetzen und dann entscheiden, wo schicken wir wen hin, was kontrollieren wir und wen strafen wir.“ Nicht nur das: Schelling stellt den Ärzten auch die Rute ins Fenster und will eine leichtere Kündigung von Kassenverträgen: „Jeder privatrechtliche Vertrag enthält die Auflösung aus wichtigen Gründen.“

Ärzte bleiben – noch – cool
Ärzte und Kassen hatten sich erst im Herbst auf gemeinsame Kontrollmechanismen geeinigt – unter Beteiligung der Ärzte. Grund für die Ärztekammer, wieder auf die Barrikaden zu gehen? Günther Wawrowsky, Vertreter der niedergelassenen Ärzte in der Kammer, gibt sich im ÖSTERREICH-Gespräch – noch – cool: „Natürlich werden wir bei der Kontrolle mitreden.“ Wawrowsky will mit Schelling sprechen und ihm die Situation erklären. Mit Streik werde er jetzt nicht drohen, denn „wir wollen alles vermeiden, um die Patienten zu verunsichern“, sagt er. Und außerdem habe ja auch Schelling das gute Einvernehmen mit den Ärzten in den Vordergrund gestellt.

Doch Aut-idem?
Allerdings zog Schelling gestern ein weiteres rotes Tuch für die Ärzte hervor – er trat für die Einführung der umstrittenen Aut-idem-Regelung ein. Die Ärzte sollen künftig nur den Wirkstoff verschreiben – die Apotheker aber das billigste Medikament ausgeben. Die Ärzte sind weiterhin dagegen. Wawrowsky: „Aus fachlichen Gründen. Wir wollen einfach keine Verunsicherung der Patienten.“

(gü)

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen