Katzian fordert 1.700 Euro Mindestlohn

Neuer Anlauf

Katzian fordert 1.700 Euro Mindestlohn

Forderung

Wolfgang Katzian will beim Thema Erhöhung der Mindestlöhne nicht lockerlassen. „Unser Ziel ist es, dass es in Österreich keinen Kollektivvertrag mehr gibt, in dem unter 1.700 Euro Mindestgehalt bei Vollzeit bezahlt wird“, kündigt der Vorsitzende der Gewerkschaft der Privatangestellten (GPA-djp) in ÖSTERREICH an.

Frauen

Katzian will im kommenden Jahr einen neuen Anlauf starten und Druck für einen höheren Mindestlohn von 1.700 Euro brutto 14-mal im Jahr machen. Im Handel würden sich, so der Gewerkschafter, besonders viele Frauen in einer Gehaltsstufe befinden, die darunter liegt. Diese Zielgruppe würde davon besonders profitieren. Die ÖVP erteilte Katzians Vorschlag letztes Jahr eine klare Absage.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen