Kein Platz mehr für Stenzel in ÖVP

Wien-Wahl

Kein Platz mehr für Stenzel in ÖVP

Sie war ORF-Star, EU-Abgeordnete und ist stimmgewaltige ÖVP-Bezirksvorsteherin der Inneren Stadt. Noch vor Kurzem hat sie mit einer Kandidatur bei der Wahl 2015 geliebäugelt – nun machte ihr die eigene Partei einen Strich durch die Rechnung. Markus Figl, Großneffe von Polit-Legende Leopold Figl und Spindelegger-Mitarbeiter, erhielt von der Bezirkspartei 100 Prozent der Stimmen. Damit ist er Spitzenkandidat bei der Wien-Wahl 2015.

Verjüngung
Wiens ÖVP-Chef Manfred Juraczka freut sich im Interview mit ÖSTERREICH über die „Verjüngung“ der Partei, die er sich zum Ziel gesetzt habe.

Pipeline
Stenzel bleibt bis zur Wahl im Amt. In ÖSTERREICH versichert sie: „Ich habe noch viele Projekte in der Pipeline – vom Neuen Markt bis zum Schwedenplatz-Umbau. Kein Bürger braucht Angst zu haben, dass ich ihn im Stich lasse.“

 

Interview mit Ursula Stenzel:

ÖSTERREICH: Was sagen Sie zur Abwahl?
Ursula Stenzel: Fragen Sie die Partei!

ÖSTERREICH: Sie wollten doch noch kandidieren …
Stenzel: Ich habe immer gesagt: Wenn die Partei es wünscht, kandidiere ich. Sie hat es nicht gewünscht … Aber ich sehe das ganz locker.

ÖSTERREICH: Wie geht es weiter?
Stenzel: Ich bleibe bis zur Amtsübergabe und lasse keinen im Stich.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen