Kickl: SPÖ-Wahlprogramm ist

Heftige Kritik

Kickl: SPÖ-Wahlprogramm ist "Abfallprodukt"

Kritik am SPÖ-Wahlprogramm kommt aus der FPÖ. "'Plan A', die zweite", nannte FPÖ-Generalsekretär Herbert Kickl die SPÖ-Vorhaben am Mittwoch in einer Aussendung. "Das SPÖ-Wahlprogramm ist im Grunde nur das uninspirierte Abfallprodukt nach einem verlorenen Jahr mit Bundeskanzler Christian Kern", meinte Kickl. Wie beim ersten Versuch werde es auch diesmal bei Ankündigungen ohne Umsetzung bleiben.

Der SPÖ gehe es in Wahrheit nur um einen "Plan M - Machterhalt". Den "einzig wahren Plan A - Arbeit" für die Österreicher habe die FPÖ, so Kickl. Man wolle "verkrustete Strukturen aufbrechen" und "das System von Grund auf reformieren". Kickl nannte eine klare Differenzierung zwischen Asyl und Migration, den Schutz des heimischen Arbeitsmarktes sowie den Ausbau der direkten Demokratie als freiheitliche Vorhaben. Echte Veränderungen werde es mit SPÖ und ÖVP nicht geben können. Kickl warnte deshalb vor einer Neuauflage von Rot-Schwarz.

Das könnte Sie auch interessieren:

Kern verspricht Milliarden-Entlastung für Unternehmer

Kerns Plan: "Ich hol mir, was mir zusteht"

Kern will SP-Krise stoppen

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten