Kickl wettert gegen Kurz:

Auffanglager am Westbalkan

Kickl wettert gegen Kurz: "Harakiri mit Anlauf"

Die FPÖ hat am Montag den Vorschlag von Außenminister Sebastian Kurz (ÖVP), Auffanglager für Migranten in einem Land am Westbalkan oder in Georgien zu errichten, kritisiert. FPÖ-Generalsekretär Herbert Kickl sprach in einer Aussendung von einem "sicherheitspolitischem Harakiri mit Anlauf".

Auffanglager in Georgien, das nach wie vor eine instabile Region sei, würde die Situation vor Ort laut FPÖ weiter zuspitzen. "Und wer die Situation am Westbalkan kennt und weiß, dass seit Ende des Jugoslawienkriegs der Balkan als Brückenkopf für Islamisten große Bedeutung gewonnen hat, möchte wohl nicht noch mehr Zündstoff in die ohnehin explosive Region Europas gießen", so Kickl. Auffanglager müssten außerhalb Europas auf dem Kontinent errichtet werden, meint die FPÖ.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen