Koalition streitet um Pfiffe gegen Gusenbauer

ÖVP-Störaktionen?

© Kernmayer

Koalition streitet um Pfiffe gegen Gusenbauer

Der SPÖ-Bundesgeschäftsführer eröffnete am Dienstag eine neue Front im Kampf der Koalitionsparteien gegeneinander – und das wird die gespannte Stimmung wohl noch weiter anheizen: Im Interview mit ÖSTERREICH machte Kalina die Junge ÖVP für die Pfeifkonzerte verantwortlich, die Kanzler Gusenbauer bei den Skirennen in Kitzbühel und Schladming, aber auch beim Davis-Cup-Turnier in Wien entgegenschallten.“ „Wir haben Hinweise, dass dies von der Jungen ÖVP organisiert wurde.“ So hätten steirische Genossen in Schladming ein Pfeiferl gefunden. Die Stimmung sei stets freundlich gewesen, wenn Gusenbauer zu den Rennen gekommen sei. Erst bei der Siegerehrung habe es die Pfiffe gegeben.

Kalinas „Beweis“
Den letzten „Beweis“ erblickt der SPÖ-Mann in der Rede, die Niederösterreichs Landeshauptmann Erwin Pröll zum Wahlkampfauftakt seiner Partei Montagabend hielt. Tatsächlich hatte Pröll auf Gusenbauer gemünzt in die Menge gerufen: „Ein Politiker, der auf die Menschen pfeift, auf den pfeifen die Menschen.“

Griff in die Vergangenheit
Pröll habe in Wiener Neustadt „eine Brandrede im Stil der 30er Jahre gehalten, ging Kalina weit in die Vergangenheit zurück. „Ich habe nichts gegen Demonstrationen vor einem Ministerium für oder gegen eine bestimmte Sache. Wenn aber Parteien gegen andere Politiker Störtrupps zu einer harmlosen Sportveranstaltung schicken, dann hört sich alles auf. Diese Praxis gehöre „weit zurück in die Vergangenheit geschickt“ so Kalina.

ÖVP-Dementi
Die ÖVP dementierte gestern, hinter den Pfeifkonzerten gegen den Kanzler zu stehen. Die Leute seien halt mit Gusenbauer unzufrieden, das Publikum hätte spontan gepfiffen.

(red)

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen