Konrad:

Suche nach Quartieren

Konrad: "Das Boot ist nicht voll"

Das Motto „Hingehen statt wegsehen“ hat Ex-Raiffeisenchef Christian Konrad für sein neues Amt als Flüchtlingskoordinator gewählt. Am Dienstag präsentierte er seine Pläne.

Asylverfahren sollen schneller geführt werden

  • Quartiere. Bis Jahresende erwartet Konrad 85.000 Flüchtlinge. Für sie müssen noch 35.000 Unterkünfte geschaffen werden – 15.000 vom Bund, 20.000 von den Ländern.
  • Standards. Diese will Konrad „überdenken“. Er will Vorgaben wie „drei statt zwei Duschen“ ändern, um leichter Quartiere zu finden.
  • Asylverfahren. Für Kriegsflüchtlinge sollen die Verfahren beschleunigt werden. Es brauche mehr „Manpower“ bei den Beamten.
  • Traiskirchen. Obdachlose gibt es keine mehr, Konrad will aber auch die „Zelte leeren“ (siehe Interview).
  • Kirchen. Am Donnerstag trifft Konrad Erzbischof Christoph Schönborn, um auch die Kirche noch mehr einzubeziehen.

Konrad arbeitet auf ein Jahr befristet und sieht seine Aufgabe als durchaus erledigbar ein. „Das Boot ist noch lange nicht voll.“ (knd)

Konrad: »Die Lage in Traiskirchen bessern«

ÖSTERREICH: Sie wollen die Zustände in Traiskirchen verbessern. Was muss passieren?
Christian Konrad: Wir haben schon einiges getan. Wir haben die hygienischen Zustände und die medizinische Versorgung verbessert. Es gibt keine Obdachlosen mehr, nur noch private Zelte. Mein Ziel ist es, die kleinen und großen Zelte zu leeren.

ÖSTERREICH: Das haben Sie in relativ kurzer Zeit gemacht. Wurden in der Vergangenheit Fehler gemacht?
Konrad: Ich schaue nach vorne. Ich bin nicht als Revisor gekommen, sondern stehe dafür, in Zukunft zu optimieren.

ÖSTERREICH: Müssen Sie als Manager im neuen Job ein bisschen umdenken?
Konrad: Absolut. Ich war in den letzten 20 Jahren ja nicht operativ tätig. Der Umgang mit den Menschen und die Eigenheiten Österreichs sind aber die gleichen.

ÖSTERREICH: Wann kommt Ihr Büro-Container?
Konrad: Die Entscheidung ist noch nicht gefallen.

ÖSTERREICH: Weitere politische Ambitionen nach diesem Job streiten Sie ab?
Konrad: Da muss ich nichts abstreiten, das war immer so und bleibt so. Da brauch ich keinen Notariatsakt.

Video zum Thema Flüchtlingsstrom nimmt kein Ende
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten