Kurz:

"Es ist bereits fünf nach zwölf"

Kurz: "Grenzzäune sind eine Option"

ÖSTERREICH: Sie haben gesagt, Grenzzäune funktionieren. Ist es nicht so, dass Grenzzäune die Ströme verlagern?

Sebastian Kurz
: Das be­deutet nicht, dass ein Zaun an der richtigen Stelle nicht durchaus funktionieren kann. Es braucht nicht Zäune innerhalb der EU, sondern einen ordentlichen Schutz an den EU-Außengrenzen. Wenn wir die Außengrenzen nicht schützen, werden immer mehr Staaten versuchen, das Problem für sich alleine zu lösen. Am Ende wird es keine EU mit der Reisefreiheit nach innen geben. Wer gegen Grenzsicherung an den Außengrenzen ist, nimmt hin, dass die Idee der EU mit offenen Grenzen innerhalb Europas zusammenbricht.

ÖSTERREICH: Fordern Sie also Grenzzäune um Europa?

Sebastian Kurz
: Es braucht definitiv Grenzsicherheit an der EU-Außengrenze. Zäune können eine von mehreren Maßnahmen sein. Es gibt sie ja schon, zum Beispiel an der Grenze von Bulgarien zur Türkei. Da wurde vor zwei Jahren ein Zaun gebaut, niemand hat sich aufgeregt.

ÖSTERREICH: Wann sollen solche Maßnahmen greifen?

Sebastian Kurz
: Wir müssen endlich handeln. Es ist fünf nach zwölf. Ungarn hat einen Zaun, Slowenien überlegt es an der Grenze zu Kroatien, und deutsche Politiker fordern einen Zaun zu Österreich. Es müssen alle aufwachen. Wenn wir nicht unsere Außengrenzen in den Griff bekommen, gefährden wir Europa.

ÖSTERREICH: Braucht es in Österreich Grenzzäune?

Sebastian Kurz
: Wir müssen das an der EU-Außengrenze lösen, um dies zu vermeiden.

ÖSTERREICH: Wo sollen Flüchtlinge dann leben? Die Lager in der Türkei, im Libanon sind überfüllt.

Sebastian Kurz
: Mit dem Geld, das wir für die Unterbringung von Flüchtlingen in Europa ausgeben, könnten wir wesentlich mehr Menschen in den Herkunftsländern versorgen.

ÖSTERREICH: Was muss Österreich kurzfristig gegen die Situation in Spielfeld tun?

Sebastian Kurz
: Es braucht Entscheidungen beim Treffen der Staats- und Regierungschefs am Sonntag in Brüssel. Wir brauchen eine klare Strategie für Europa, und Österreich muss innerhalb der EU eine klare Linie vertreten.

ÖSTERREICH: Wenn Deutschland die Grenzen schließt, was soll in Österreich passieren?

Sebastian Kurz
: Wenn Deutschland die Grenze schließen würde, dann müssten wir genauso agieren. Alles andere würde zu einer massiven Überforderung unseres Landes in wenigen Tagen führen.

Interview: Jochen Prüller

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen