Sonderthema:
Strache bezeichnet FPÖ als

Nach Wahl-Erfolg

Strache bezeichnet FPÖ als "Erben Kreiskys"

Als „historisch“ bezeichnete Strache das Ergebnis von Norbert Hofer im ersten Durchgang der Bundespräsidentschaftswahl am Sonntag. 35 Prozent erzielte der FPÖ-Kandidat im ersten Durchgang und zieht somit als Favorit in die Stichwahl gegen Alexander Van der Bellen ein.

Strache: FPÖ als wahre Erben Kreiskys

Am Dienstag stellten sich Hofer und sein Partei-Chef Heinz Christian Strache der Presse und nahmen zu dem Wahlerfolg Stellung. Für Strache ist dieses Ergebnis außerdem ein „Misstrauensantrag“ gegen die rot-schwarze Regierung. Es wurde ein neues demokratie-politisches Zeitalter eingeläutet, meint der Parteichef. Das Ergebnis sei einzigartig in der zweiten Republik und zeige auch, dass die FPÖ die „wahren Erben Kreiskys“ seien. Die Menschen müssten endlich akzeptieren, dass die FPÖ die neue „politische Mitte“ sei.

„Das hat Österreich nicht verdient“
Am Wahlkampf will Hofer nichts ändern. Seine politischen Inhalte bleiben bestehen. Besonderes Augenmerk wolle er auf das Einführen einer direkten Demokratie nach Schweizer Vorbild legen. Zudem steht auch das Thema Sicherheit ganz oben auf seiner Agenda. Auf einen schmutzigen Wahlkampf hoffe er nicht. Zudem rief er linke Aktivisten auf, sich zu mäßigen. „Das hat Österreich nicht verdient“, so Hofer.

Im Gegensatz zu Alexander Van der Bellen, der heute seine neuen Plakate vorgestellt hat, schweigt Hofer noch dazu. „Es ist eine positive Botschaft“, gibt er lediglich bekannt.

oe24 berichtete in einem Live Ticker über die Ereignisse. Hier alles zum Nachlesen.


 

14:48
 

Was sagen Sie zum Kornblumen-Eklat?

(Strache lacht). Hofer belächelt diesen Skandal un verweist darauf, dass die Blume einfach blau ist und deshlab als Symbol für die Partei steht.

14:46
 

Als Bundespräsident auch am Akademikerball?

Hofer: "Ich würde gerne versuchen, als Bundespräsident von jeder Partei, einen Ball zu besuchen."

14:43
 

Auf die Frage einer italienischen Journalistin, wie es denn nun mit den Grenzkontrollen am Brenner aussehe, schaltet sich auch Strache ein. "Es liegt auch an Rom. Rom muss seine Außengrenzen schützen. Es darf nicht den selben Fehler, wie Greichenland machen".

14:42
 

Strache: "Wir sind die neue politische Mitte"

Es sei zu politischen Verschiebungen gekommen und die FPÖ sei mittlerweile die neue politische Mitte. Man solle dieses Ergebnis akzeptieren.

14:39
 

Positive Botschaft auf neuen Plakaten

Über die neue Wahlkampagne und die neuen Plakate macht Hofer ein Geheimnis. Er gab lediglich bekannt, dass die Botschaft auf den Wahlplakaten eine positive sein werde.

14:38
 

Wie hält es Hofer mit der Grenzschließung am Brenner?

"Solange die Schengen-Außengrenze nicht gesichter ist, müssen wir die eigenen Grenzen schützen. Ich habe keine Freude damit, aber es ist notwendig." Das erklärt Hofer im Rahmen der Pressekonferenz.

14:36
 

Strache schaltet sich ein

"Es war nicht über Nacht. Wir haben in 11 Jahren mit der FPÖ Geschichte gschrieben. In 11 Jahren haben wir eine Partei neu aufgebaut", so Strache.

14:35
 

Wahlsieg ist kein geschichtlicher Umschwung

Mehrheiten ändern sich immer wieder.

14:35
 

Seine Parteifunktionen werde er nach dem 22. Mai niederlegen

14:33
 

Ab wann wäre die Regierung zu entlassen?

"Sobald die Maßnahmen nicht getroffen werden, die nötig wären, und sich die Regierung lähmt. Aber das wäre reiner Formalakt", so Hofer

14:33
 

Jetzt dürfen Journalisten Fragen stellen

14:32
 

Hofer werde sich nicht in demokratische Entscheidungen im Ausland einmischen

14:29
 

Darüber macht sich Norbert Hofer Sorgen...

Ich möchte vermeiden, dass zwei Personen mit unterschiedlichen Geschichten und Ansichten hier gespaltet werden. Er mache sich Sorgen, dass in Landeshauptstädten gegen FPÖ-Wähler Stimmung gemacht werde. Er nennt den Vorfall in einem Wiener Kaffeehaus. Dort hatte der Besitzer ein Schild angebracht, auf dem steht: "Wenn du zu den 35 Prozent zählst, dann bleib draußen, du bist hier nicht mehr willkommen."

14:27
 

Hofer: "Ich werde den Nationalrat nicht anrühren"

Die stärkste Partei nach einer Wahl werde von ihm mit der Regierungsbildung beauftragt. Egal, welche Farbe.

14:26
 

Hofer werde TTIP ohne Volksabstimmung nicht unterschreiben

Sollte sich die österreichische Bevölkerung gegen das Freihandelsabkommen TTIP entscheiden, werde ein Präsident Hofer dieses Papier nicht unterzeichnen.

14:24
 

Hofer zitiert Van der Bellen: "Ich bin kein Freund der direkten Demokratie"

Für Hofer sei der Weg zu einer direkten Demokratie äußerst erstrebenswert.

14:23
 

Hofer will direkte Demokratie nach Schweizer Vorbild

14:22
 

Hofer: "Werde keine neue Strategie verfolgen"

Inhaltlich werde sich an seiner Kampagne nichts ändern.

14:21
 

Hofer dankt seinen Wahlhelfern.

14:21
 

Hofer ist am Wort

14:20
 

Strache über Wahlempfehlungen

"Die Wähler sind mündig und können selbst entscheiden und die beste Persönlichkeit zu wählen", so Strache.

14:18
 

Strache ist sich sicher: "Hofer wird am 22. Mai Präsident"

Er werde direkt vom Volk gewählt.

14:17
 

"Haben die Leute aus der Geschichte denn nichts gelernt"

... Strache kritisiert die Einmischung ausländischer Politiker, die das Wahlergebnis kommentiert haben.

14:16
 

Strache ruft Linke zur Mäßigung auf

14:15
 

Strache: "Wir haben nichts gegen Van der Bellen"

"Wenn mir früher die Zigaretten ausgegangen sind, dann hat er mir immer ausgeholfen und auch andersrum."

14:14
 

Strache: Kein Wahlkampf gegen Van der Bellen, sondern Wahlkampf für Österreich

14:13
 

Strache: Wahlergebnis war Misstrauensantrag

Es zeigt klar, dass die österreichische Bevölkerung honoriert hat, was Norbert Hofer im Wahlkampf vermitteln wolle. Macht brauche Kontrolle, so Strache. Es braucht einen Präsidenten, der diesen schwarz-roten Stillstand aufbricht. Für ihn ist dieses Ergebnis eine Abstrafung der aktuellen Regierung.

14:12
 

Historischer Wahlerfolg

Strache bezeichnet Wahlsieg von SOnntag als Hostorisch und sehr erfreulich.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.