Landzeitmodell beim Kindergeld bevorzugt

Aktuelle Statistik

© APA/Fohringer

Landzeitmodell beim Kindergeld bevorzugt

Das Langzeit-Modell beim Kindergeld erfreut sich bei den heimischen Beziehern unter den möglichen Modell der größten Beliebtheit. Laut dem ORF bevorzugen fast 70 Prozent der Bezieher dieses Modell. Dabei bleibt ein Partner drei Jahre zu Hause, der andere nur ein halbes. Bei dieser Variante gibt es monatlich 436 Euro.

Mittlere Variante unbeliebter
Die mittlere Variante, bei der man das Geld zwei Jahre bezieht, nutzen mit 4.200 Eltern, deutlich weniger Östereicher. Gar nur 1.500 nehmen die Kurzvariante - eineinhalb Jahre Kindergeld - in Anspruch.

Bis zum Juli besteht noch die Möglichkeit vom alten ins neue System zu wechseln.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen