Lindner wird zum Fall für die Justiz

Anzeige

Lindner wird zum Fall für die Justiz

Wien. Keine Entspannung in der Causa rund um die Ex-ORF-Chefin Monika Lindner, die vergangene Woche als wilde Abgeordnete in den Nationalrat eingezogen ist.

ORF untersucht.
Nachdem die aktuelle ORF-Führung die Prüfung der Vergabe sämtlicher Aufträge der Ära Lindner angekündigt hat, zeigt die FPÖ unter Heinz-Christian Strache die Neo-Politikerin auch noch wegen dem Verdachts der Untreue an.
FPÖ vertraut ORF nicht. „In der Causa Lindner ist schon zu viel unter der Tuchent passiert, als dass man den ORF den eigenen Skandal selbst aufklären lassen könnte“, erklärt FPÖ-Generalsekretär Herbert Kickl. Die Sachverhaltsdarstellung sollte heute bei der Staatsanwaltschaft Wien eintreffen.

1,8 Millionen Aufträge. Konkret geht es um die Werbeaufträge für den ORF unter Lindner. Sehr oft habe davon die Werbeagentur von Günter L. profitiert – er ist der Lebenspartner Lindners. Das Volumen dieser Deals: etwa 1,8 Millionen Euro. Für alle Genannten gilt die Unschuldsvermutung.

pli

button_neue_videos_20130412.png

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen