Matura bald auf Türkisch

Wien

Matura bald auf Türkisch

Wird Türkisch Maturafach? Laut einer Umfrage von SOS Mitmensch unter 50 Direktoren sind 72 Prozent der Schulleiter dafür. Derzeit gibt es aber nur einen einzigen Schulversuch an einem Wiener Abendgymnasium. Das Problem: Es gibt niemanden, der Türkisch unterrichten kann, da es kein Lehramtsstudium dafür gibt. Das könnte sich jedoch ändern.

Mikl-Leitner dafür: »Habe damit kein Problem«
Bildungsministerin Gabriele Heinisch-Hosek (SPÖ) ist nicht abgeneigt: „Ich bin keinesfalls dagegen, dass man diese Sprache nicht auch als Lehramt studieren können soll.“ Damit wäre der Weg für eine Türkisch-Matura geebnet. Dazu will sie Gespräche mit den ÖVP-Ministern Reinhold Mitterlehner und Johanna Mikl-Leitner führen. Zumindest Letztere hat damit „kein Problem“.

Auch Integrationsminister Sebastian Kurz (ÖVP) ist für ein größeres Sprach­angebot. Nur Vizekanzler ­Michael Spindelegger (ÖVP) lehnt eine Debatte ab: „Nur weil Erdogan nach Österreich kommt, brauchen wir uns jetzt nicht irgendeine Diskussion aufzwingen lassen.“

Ministerin über Türkisch-Matura:
»Ich werde das prüfen«

ÖSTERREICH: Sind Sie für Türkisch als Maturafach?
Gabriele Heinisch-Hosek: Im Rahmen von Schulversuchen ist es bereits möglich, Türkisch als Maturafach zu führen. Warum das so wenig in Anspruch genommen wird, möchte ich mir jetzt ansehen.

ÖSTERREICH: Wird jetzt ein Lehramtsstudium eingeführt?
Gabriele Heinisch-Hosek: Ich bin keinesfalls dagegen, dass man diese Sprache auch als Lehramt studieren können soll. Ich werde das prüfen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 9

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten