Medizin: Chip für jeden 
Österreicher

Patientendaten

Medizin: Chip für jeden 
Österreicher

Für Aufregung sorgt der Arzt und Stronach-Gesundheitssprecher Marcus Franz: Er will jedem Österreich einen Chip mit seinen Gesundheitsdaten implantieren lassen. „Das hat den großen Vorteil, dass die Daten nicht zentral auf einem Server liegen“, sagt Franz im ÖSTERREICH-Interview. Die Gefahr einer Totalüberwachung sieht er nicht: „Jeder Bürger könnte seine Daten selbst freigeben.“

ELGA. Franz sieht darin eine Alternative zur umstrittenen Gesundheitsakte ELGA. Der Chip wäre 2 mal 1 Millimeter groß und würde am Körper implantiert werden. „Das können Sie überall dort machen, wo Sie Tattoos haben“, sagt Franz. „Also etwa in der Bauchfalte, am Brustkorb oder im Schulterbereich.“

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen