Mehrheit der Österreicher für Strache-Rücktritt

ÖSTERREICH-Umfrage:

 

Mehrheit der Österreicher für Strache-Rücktritt

Die große Mehrheit der Österreicher fordert klare Konsequenzen, nachdem FPÖ-Obmann HC Strache vorige Woche vor Gericht eindeutig der Teilnahme an Neonazi-Veranstaltungen und unwahrer Darstellung seiner Vergangenheit überführt wurde. Dies ergibt eine aktuelle Gallup-Umfrage im Auftrag von ÖSTERREICH.

70% für Rücktritt
So sagen 70 % aller Wähler, Strache sei als Klubobmann einer Parlamentspartei nicht mehr tragbar. 60 % sprechen sich klar für seinen Rücktritt als FPÖ-Klubobmann aus - nur mehr 25 % halten einen Strache-Rücktritt nicht für nötig. Sogar 34 % der FPÖ-Wähler sind für den Strache-Rücktritt, nur 55 % halten noch zum Obmann.

Absturz
In der Sonntagsfrage stürzt die FPÖ auf unter 10 Prozentpunkte ab, erreicht nur mehr 9 %. Die ÖVP liegt mit 37 % weiter knapp vor der SPÖ (36 %) Aber: Nur mehr 27 % der Österreicher sind mit der Arbeit der Großen Koalition noch zufrieden.

Pelinka sieht "FPÖ außerhalb des Verfassungsbogens"
Der bekannte Politologe Anton Pelinka kommentierte im ÖSTERREICH- Interview die Erklärungen von FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache zu dessen Kontakten zur neonazistischen Wiking-Jugend: "Er streitet ab, solange es etwas abzustreiten gibt. Wenn das nicht mehr geht, gibt er scheibchenweise etwas zu. Das ist das Verhalten eines kleinen Kindes, das beim Kuchen-Naschen ertappt wird", analysiert Pelinka. Dass die FPÖ aus der umstrittenen Vergangenheit Straches keine Konsequenzen ziehe, "deutet darauf hin, dass die Partei eher außerhalb des Verfassungsbogens zu sehen ist".

Von Bundeskanzler Alfred Gusenbauer (SPÖ) wünscht sich Politologe Pelinka eine Klarstellung zum künftigen Umgang mit der FPÖ: "Ich würde mir eine klare Sprache erwarten, dass sich Strache nicht mehr im Verfassungsbogen befindet. Die FPÖ sollte aus allen Bündnisnüberlegungen ausscheiden - außer sie trennt sich von ihrem Parteichef."

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen