Ministerin: Kopftuch im Turnen erlaubt

Auch Burkini erlaubt

Ministerin: Kopftuch im Turnen erlaubt

Mädchen können sich nicht aus religiösen Gründen vom Turnunterricht abmelden. Dies stellte die neue Unterrichtsministerin Sonja Hammerschmid (SPÖ) in einer Anfragebeantwortung an die FPÖ klar.

Keine Kämme. Gründe für die Abmeldung gebe es schon deshalb nicht, weil Mädchen beim Turnen ja auch Kopftücher tragen könnten – das Tragen von Kopftüchern sei von der Menschenrechtskonvention geschützt. Die Tücher dürften allerdings „nicht durch Kämme und Haarnadeln so befestigt werden, dass eine Verletzungsgefahr besteht“, so die Ministerin.

Auch für den Schwimmunterricht gebe es keine Ausrede: „Für Schülerinnen, die aus religiösen Gründen keinen üblichen Badeanzug verwenden wollen, ist das Tragen eines Ganzkörperanzuges mit Überkleid (Burkini) möglich.“(gü)

 

Video zum Thema 14-jährige Muslima will erste Ballettänzerin werden
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 6

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen