Datenleck killt den PISA-Test

Ministerin stoppt Vortests

Datenleck killt den PISA-Test

Gabriele Heinisch-Hosek fackelt in Sachen Datensicherheit nicht lange: Am Dienstag stoppte die SPÖ-Ministerin alle vorbereitenden Tests für bundesweite Leistungserhebungen bei Schülern. Betroffen sind:

  • PISA. Beim größten Schülerleistungstest werden alle drei Jahre die Kenntnisse von 15- bis 16-jährigen Schülern in Lesen, Mathematik und Naturwissenschaften getestet. Die Tests im Jahr 2015 werden in Österreich entfallen.

Das gesamte BIFIE wird jetzt durchgecheckt

  • Bei TIMSS geht es um die Kompetenzen der Zehnjährigen in Mathematik und Naturwissenschaften. Auch dieser Test entfällt 2015.
  • Bildungsstandards. Auch die im Frühjahr geplanten Bildungsstandard-Erhebungen in Deutsch in der 4. und 8. Schulstufe sind abgesagt.

Heinisch-Hosek will jetzt das gesamte Bildungsinstitut BIFIE großflächig auf Datensicherheit checken lassen – der entsprechende Auftrag wird in den nächsten Wochen ausgeschrieben. Da sich der Check bis Herbst hinzieht, sind die Vorbereitungen nicht mehr nachzuholen: PISA ist also für 2015 fix vom Tisch.

Das Ministerium erspart sich 3,6 Millionen Euro
Heinisch-Hosek begründet den radikalen Schritt mit dem Vertrauensverlust durch das Datenleck: „Ich muss das Vertrauen der SchülerInnen und LehrerInnen zurückgewinnen.“ Sie könne „keine Testungen durchführen lassen, solange keine Datensicherheit im BIFIE gewährleistet ist“. Einigermaßen skurril: Durch die Absagen erspart sich die Ministerin 3,6 Millionen Euro – quasi ein „Beitrag“ zum Sparpaket.

Notfallplan für Matura

Bei Gipfel beriet Heinisch mit Schulpartnern Alternative zur Zentralmatura.
Bis Ende März wird die Datensicherheit der Zentralmatura geprüft. Eine entscheidende Frage, denn im Sommer sollen rund 700 höhere Schulen an der neuen Englischmatura teilnehmen. Gabriele Heinisch-Hosek beriet am Dienstag mit Schulpartnern (u. a. Eckehard Quin von den AHS-Lehrern) einen Notfallplan, sollte es auch bei der Zentralmatura ein Datenleck geben.

In diesem Fall wird das Ministerium den Lehrern Musteraufgaben liefern, die sie zur Matura geben können und die den Zielen der neuen Zentralmatura entsprechen.

Günther Schröder

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen