Ministerium schließt 30 Grenzstellen

Kriminalität rückläufig

Ministerium schließt 30 Grenzstellen

 "Verwaiste Grenzdienststellen können Kriminalität nicht effektiv bekämpfen. Dazu braucht es andere Maßnahmen. Daher werden ab heuer die AGM-Maßnahmen (Ausgleichsmaßnahmen, Anm.) verstärkt", betonte der Generaldirektor für die öffentliche Sicherheit Herbert Anderl am Donnerstag.

"Keine Polizistin und kein Polizist dieser Grenzdienststellen wird seinen Bezirk verlassen müssen", sagte er. Bis Mitte 2011 soll ein neues Konzept umgesetzt
werden.

Grenznahe Kriminaltität rückläufig
Laut Statistik sei die Kriminalität in den Grenzbezirken deutlich zurückgegangen. Maßnahmen wie die Schaffung der Soko Ost, der Soko Kfz und der Masterplan gegen die Einbruchskriminalität hätten Wirkung gezeigt. Man wolle nun verstärkt auf Ausgleichsmaßnahmen (AGM) setzen - flexible Polizeikontrollen im grenznahen Raum, argumentierte das Innenministerium in einer Aussendung.

Durch die Auflassung der Dienststellen würden Kosten in der Höhe von rund 1,1 Millionen Euro gespart, die durch die Instandhaltung der Gebäude verursacht werden. Dafür soll es mehr Budget für DNA-Offensive und Schwerpunktaktionen geben.

Diese 30 Grenzdienststellen werden geschlossen:

Burgenland:
- Inzenhof
- Mogersdorf
- Andau
- Apetlon
- Deutsch Jahrndorf
- Deutschkreutz
- Rattersdorf
- Eisenberg

Kärnten:
- Loibltunnel
- Karawankentunnel
- Rosenbach
- Wurzenpaß
- Seebergsattel

Niederösterreich:
- Berg
- Hohenau an der March
- Gmünd-Nagelberg
- Harmanschag
- Schönau
- Kleinhaugsdorf
- Mitterretzbach
- Hardegg
- Oberthürnau
- Drosendorf
- Schrattenberg

Oberösterreich:
- Wullowitz

Steiermark:
- Gamlitz Klöch

Tirol:
- Pfunds

Vorarlberg:
- Höchst Feldkirch-Bangs
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen