Ministerrat verlängert den Tschad-Einsatz

ÖSTERREICH

© Bundesheer

Ministerrat verlängert den Tschad-Einsatz

Die Verlängerung des Tschad-Einsatzes des österreichischen Bundesheeres soll schon im nächsten Ministerrat beschlossen werden – allerdings vorerst nur bis Ende 2008 und nicht, wie es ursprünglich die Intention von Verteidigungsminister Norbert Darabos (SPÖ) gewesen war, gleich bis März 2009.

Der Verteidigungsminister war für die Verlängerung der EUFOR-Mission bis März 2009 eingetreten, weil dann nach den derzeitigen Planungen die gegenwärtige „Überbrückungsmission“ der EU-Truppen in eine reguläre UNO-Mission überführt werden soll.

Ein Sprecher des Außenministeriums erklärte dazu am Freitag, die Verlängerung bis März 2009 sei nicht vom Tisch. Die nunmehrige Lösung sei innerhalb der Regierung akkordiert worden, um vor einer etwaigen weiteren Entscheidung den für Herbst geplanten Evaluierungsbericht von UNO-Generalsekretär Ban Ki-Moon und der EU über den Einsatz abwarten zu können.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen