Mittagspause der Beamten kostet jeden 150 Euro

Wirbel um VfGH-Entscheidung

Mittagspause der Beamten kostet jeden 150 Euro

149 Euro, so viel kosten jeden Österreicher im Jahr die Mittagspausen der Beamten – das behauptet nun Neos-Sozialsprecher Gerald Loacker. „Dass Beamte diese Ruhepause auf Kosten der Allgemeinheit bezahlt bekommen und jeder gewöhnliche Arbeitnehmer nicht, ist eine Frechheit“, so Loacker zu ÖSTERREICH.

37,5 Stunden
Hintergrund ist eine Entscheidung des Verfassungsgerichtshofes (VfGH) von dieser Woche: Demnach dürfen Beamte – im Gegensatz zu Mitarbeitern in der Privatwirtschaft – die Mittagspause als bezahlte Arbeitszeit verrechnen. Sie haben damit de facto eine 37,5-Stunden-Woche, bezahlt werden sie aber für 40 Stunden. Die Neos schätzen, dass dadurch im Jahr 625 Mio. Euro an öffentlichen Geldern nicht mehr in Arbeitszeit fließen. Das macht 149 Euro pro Kopf.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen