Molterer lobt Schüssel nach Rücktrittsforderung

Honig ums Maul

© APA

Molterer lobt Schüssel nach Rücktrittsforderung

ÖVP-Chef Wilhelm Molterer stellt sich voll hinter seinen Klubobmann Wolfgang Schüssel. Der frühere EU-Kommissar Franz Fischler hatte seinem Parteikollegen einen Rückzug als Klubchef nahegelegt. Molterer meint nun, der Altkanzler habe auf seine Bitte hin die Funktion übernommen, sei vom Klub einstimmig gewählt worden und ein hervorragender Klubchef.

"Er wird das auch bleiben - das ist gut für die Politik, gut für die ÖVP und gut für den ÖVP-Klub", so Molterer voll des Lobs.

"Schüssel ist ein Problem"
Fischler hatte erklärt: "Wolfgang Schüssel ist allein durch sein Dasein in dieser Funktion ein Problem. Das glaubt er zwar nicht, es ist aber so. Er engt, wenn vielleicht auch nicht bewusst, den Freiraum von Parteichef Wilhelm Molterer ein." Außerdem betreibe er Oppositionspolitik. Schüssel agiere im Hintergrund gegen die Führungsriege der SPÖ. Vielleicht habe er Molterer damit helfen wollen, aber "diese Hilfe funktioniert so nicht".

Mehrere Schwarze dieser Meinung
Wenn Schüssel der ÖVP einen guten Dienst erweisen wolle, "und da bin ich mit meiner Meinung nicht der Einzige", dann sollte er möglichst rasch seine Funktion als Klubchef zur Verfügung stellen, empfahl Fischler.

Schüssel für Brüssel
Fischler kann sich vorstellen, dass Schüssel als ÖVP-Spitzenkandidat seine Partei in die kommende Europawahl führt. Das würde dessen Chancen auf einen EU-Spitzenjob verbessern, mutmaßte Fischler.

Im Lauf des Tages haben sich zahllose Stimmen aus den Reihen der ÖVP erhoben, um dem Ex-Kanzler ein Loblied zu singen. Darunter Wirtschaftsminister Martin Bartenstein, Innenminister Günther Platter, GÖD-Chef Fritz Neugebauer, Finanzsprecher Günter Stummvoll, Bauernbundpräsident Fritz Grillitsch, ÖAAB-Generalsekretär Werner Amon und Seniorenbundobmann Andreas Khol.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen