30.000 Beamte im Sturm auf Wien

Morgen Großdemonstration

30.000 Beamte im Sturm auf Wien

Eigentlich war es ausgemachte Sache: 2012 vereinbarten Regierung und Beamtengewerkschaft für 2014 eine einprozentige Gehaltserhöhung plus einer Einmalzahlung von 0,5 Prozent. Immerhin liegt das Einkommen der Beamten 29 Prozent über dem der ASVG-Versicherten (siehe unten). Und sie schließen fast immer höher ab als andere Berufe.                                                                     Von dieser Vereinbarung will der sture Gewerkschaftsboss Fritz Neugebauer prompt nichts mehr wissen.

Poker um Gehälter der Beamten abgebrochen
In der Nacht auf Montag wurde auch die fünfte Runde der Verhandlungen – mit Kanzler und Vize – nach acht Stunden (um 2 Uhr früh) ergebnislos abgebrochen. Dabei bot die Regierung sogar 1,7 Prozent an. Doch Neugebauer pocht auf vollen Ausgleich der Inflation von 2,3 Prozent. Jetzt rüstet er zum Kampf:

Morgen ab 14 Uhr marschieren die Beamten am Ring auf. Die Großdemons­tration ist perfekt organisiert: Mit Hunderten Bussen und Sonderzügen werden Beamte und Gemeindebedienstete, wie Lehrer, Polizisten oder Müllmänner, aus ganz Österreich nach Wien gebracht.

Demonstranten blockieren die Wiener Ringstraße
Gewerkschafter rechnen mit 30.000 Demonstranten. Die Route verläuft vom Parlament via Burgtheater zum Ballhausplatz, wo Neugebauer um 14.30 Uhr eine Brandrede halten will.

Verhindern kann den Aufmarsch nur noch eine Einigung in letzter Sekunde. Doch Neo-Beamtenminister Josef Ostermayer sagt: „Dass wir es vor Mittwoch schaffen, glaube ich nicht.“

button_neue_videos_20130412.png

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen