Moskau lobt Minister Kurz

Pendeldiplomatie

Moskau lobt Minister Kurz

Dienstag Kiew, Mittwoch Moskau – und ab heute Weltwirtschaftsforum Davos. Außenminister Sebastian Kurz setzt als OSZE-Chef auf eine Pendeldiplomatie. Nach Ukraine-Präsident Petro Poroschenko traf Kurz am Mittwoch Russlands Außenminister Sergej Lawrow. Der lobte Kurz’ OSZE-Pläne als „pragmatisch“. Moskau sei zwar weiter gegen bewaffnete OSZE-Missionen in der Türkei, einzelne OSZE-Beobachter könnten sich zum Selbstschutz allerdings sehr wohl bewaffnen.

Kurz rechnet damit, dass sich das Verhältnis USA-Russland unter einem Präsidenten Trump verbessern könnte. Seine Ukraine-Russland-Mission bewertete der Außenminister als „positiv“.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen