Neos rufen Schüler zu

Aufregung

Neos rufen Schüler zu "Maturaleaks" auf

Weil das Bildungsministerium keine Schulergebnisse der Zentralmatura veröffentlichen will, rufen die JUNOS (Jungen liberalen NEOS) die Schüler zum Datensammeln auf. Unter www.maturaleaks.at sollen sie die Ergebnisse ihrer Schulen bei der Zentralmatura bekanntgeben, diese Daten würden dann von den JUNOS ausgewertet und präsentiert.

Primär richten sich die JUNOS an Schüler- und Elternvertreter, die über den Schulgemeinschaftsausschuss (SGA) nähere Informationen zu den Ergebnissen haben sollten. Allerdings, warnt die NEOS-Jugendorganisation, dürfe nicht gegen eine eventuelle Verschwiegenheitspflicht des SGA verstoßen werden.

"Nur wenn die Ergebnisse der einzelnen Schulen bekannt werden, können wir gemeinsam an einer Verbesserung arbeiten", begründet JUNOS-Vorsitzender Douglas Hoyos die Initiative. Am Ende soll, wenn genug Daten eingehen, zumindest ein repräsentatives Bild über die Regionen stehen, so Hoyos auf APA-Nachfrage. Allerdings hofft er noch immer darauf, dass das Ministerium doch noch die Ergebnisse veröffentlichen wird.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen