Szenario 1

Blauer will aus Hofburg angreifen

Er würde ein „gelassener, aber kraftvoller Präsident“ sein, sagte FPÖ-Kandidat Norbert Hofer gestern im ÖSTERREICH-Gespräch. Der erste Blaue in der Hofburg würde tatsächlich mit der österreichischen Tradition des rein repräsentativen Bundespräsidenten brechen. Er erneuert im ÖSTERREICH-Gespräch auch seine Drohung, die rot-schwarze Koalition „zu entlassen, falls diese Gesetze bricht oder Steuern anheben“ würde.

Insgesamt würde es der FPÖ-Nationalratspräsident – der ankündigt, seine Parteimitgliedschaft niederzulegen, falls er in die Hofburg einziehen sollte, aber zunächst moderat angehen.

FPÖ möchte in der Hofburg 
Regierungsfähigkeit zeigen
Immerhin wollen seine Blauen in der Hofburg ja „Regierungsfähigkeit“ signalisieren. Aber natürlich würde Hofer die Regierungsspitze oft zu sich zitieren. Zudem möchte er „die wichtigsten Industriekapitäne einladen“.

Video zum Thema Norbert Hofer feiert in der Prateralm
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen