Video zum Thema Norbert Hofers Rede beim Neujahrstreffen
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Neujahrstreffen

Norbert Hofer attackiert Regierung

3.000 Fans bejubeln in Salzburg die FPÖ-Granden. Nach FPÖ-Landesparteiobfrau Marlene Svazek und Mastermind Herbert Kickl traten auch Norbert Hofe ans Rednerpult. Hofer gab dabei den Einpeitscher für Strache, der Kerns "Plan A" mehr als zwei Stunden lang in der Luft zerreißen wird.

LIVE-STREAM und TICKER von der Rede HC Straches finden Sie hier

Die Reden von Norbert Hofer und Herbert Kickl zum Nachlesen

11:30
 

Nach einer kurzen Pause spricht HC Strache

LIVE-STREAM und TICKER von der Rede HC Straches finden Sie hier

11:28
 

Hofer: "Wir haben tatsächlich einen Plan A: HC Strache."

11:25
 

Attacke auf die Caritas

Hofer: "Die Caritas, die in vielen Bereichen hervorragendes leistet, schmückt sich damit, dass sie Flüchtlinge betreut - aber mit dem Geld der österreichischen Steuerzahler."

11:23
 

Hofer wettert gegen Flüchtlinge, weil diese Österreich nur ausnutzen und ein "Sicherheitsrisiko" darstellen würden.

11:22
 

Hofer ist der neue Job von Claudia Reiterer ein Dorn im Auge

Claudia Reiterer, Frau von VdB-Wahlkampfleiter Lockl, moderiert "Im Zentrum". "Lieber Herbert Kickl, wann moderiert deine Frau endlich 'Im Zentrum'."

11:21
 

Hofer: "Wir werden uns nicht scheuen, deutliche Worte an den ORF zu richten."

11:21
 

Hofer: "Wir sind nur den Menschen verpflichtet!"

11:20
 

Hofer kommt zu einem seiner Lieblingsthemen: die direkte Demokratie

11:18
 

Hofer: "Herr Haslauer, wenn sie sich mit Marlene anlegen, legen sie sich mit der gesamten FPÖ an."

11:17
 

Hofer fürchtet persönliche Drohungen gegen sich und HC Strache.

Aber "Je mehr ihr uns angreift, desto stärker werden wir."

11:17
 

fpö04.jpg

11:16
 

Dennoch sieht er seine Niederlage als Erfolg an.

11:15
 

Hofer: "Ich bin nicht als unabhängiger oder sagen wir farbloser Kandidat."

Ein kleiner Seitenhieb auf den neuen Bundespräsidenten Alexander Van der Bellen.

11:14
 

Hofer beginnt mit einem Dankeschön für ein "unglaubliches Jahr 2016".

11:13
 

Jetzt kommt - mit einiger Verspätung - Norbert Hofer.

11:13
 

Kickl schließt mit "Glück auf"

11:12
 

Kickl: "Der Kern hats ned, der Mitterlehner hats ned, der Kurz hats ned - aber unser HC Strache hats und der Norbert Hofer hats."

11:12
 

Kickl: "Leidenschaft und Lust braucht es - das habens vergessen dem Kern mitzugeben."

11:10
 

Kickl glaubt an erfolgreiches Jahr 2017 für die Freiheitlichen

"Wenn Du etwas Großes willst, musst auch etwas Großes hergeben."

11:06
 

Kickl: "Die Glawischnig greift zur Beißzange - zu der hat sie eine besondere Nähe."

11:05
 

Kickl betont die Einigkeit bei der FPÖ

Damit will er wohl einer medial geführten Führungsdiskussion entgegen treten.

11:05
 

Kickl über Kerns Plan A: "Das ist keine Offenbarung, des is a mieser Schmäh"

11:03
 

Kickl: "Kern hat gestanden, dass die FPÖ zu blöd war."

"Blitzkneißer hat der Toni Polster dazu gesagt."

11:03
 

Kickl: "FPÖ - Österreichs stärkste Kraft...genau so ist es"

11:02
 

Kickl: "Unsere Kinder sollen die Mehrheit in unserem Land bleiben:"

11:01
 

Kickl will die rot-schwarze Bundesregierung "auf den Mond schießen"

11:00
 

Jetzt ist Kern im Visier von Kickl: "Die Ergebnisse werden immer dürftiger."

10:58
 

Kickl: "Es taugt mir so richtig, wie die junge Marlene ...dem Glemmtaler Stiefelknecht Feuer unterm Hintern macht."

10:57
 

Kickl: "Kurz, Mitterlehner und Kern .. schnallts euch alle an!"

10:56
 

Kickl will nicht abergläubisch sein, aber...

... er erinnert daran, dass HC Strache vor 11 Jahren in der Salzburg-Arena zum FPÖ-Chef gewählt wurde.

10:55
 

Die Moderatorin begrüßt Herbert Kickl wie einen Rockstar, der kommt auf seinem Weg zur Bühne etwas in Stolpern.

10:54
 

Svazek verlässt die Bühne. Gleich kommt Herbert Kickl.

10:53
 

Svazek: "Wir sind die stärkste Kraft in den Köpfen der Menschen"

10:52
 

Svazek: "Wir sind das Gegenteil der verlogenen ÖVP"

10:51
 

Svazek lässt sich über die Finanzskandale der Landesregierung aus.

10:49
 

Svazek: "Kopiermaschine Sebastian Kurz"

10:47
 

Svazek fordert: "Obergrenze bei Flüchtlingen sollte gleich Null sein"

10:47
 

Svazek kritisiert die "ÖVP-Kopierarbeit"

10:44
 

Es gibt leichte "Probleme" bei der Übertragung

fpö03.jpg

10:41
 

Langsam kocht die Stimmung über: Svazek begrüßt Kickl, Vilimsky, Hofer - "Bundespräsident unserer Herzen" - und natürlich Strache.

10:41
 

fpö02.jpg

10:39
 

Ganz herzlich wird auch Wiens Vizebürgermeister "Joschi Gudenus" begrüßt.

10:38
 

Svazek sieht sich wieder auf dem "Erfolgsweg der FPÖ".

10:36
 

"Die Bundespartei steht voll hinter der FPÖ Salzburg", bedankt sich Svazek.

10:35
 

Die Moderatorin ist von der neuen Landesparteiobfrau ganz angetan: die "junge, dynamische" Marlene Svazek eröffnet das Neujahrstreffen.

10:33
 

Es war offenbar nicht ganz leicht durch die jubelnde Menge durchzukommen, aber jetzt sind die Protagonisten des heutigen Tages auf der Bühne angekommen.

10:30
 

Uneinigkeit bei den Moderatorinnen

Die beiden Moderatorinnen, die den Einzug kommentieren, sind sich offenbar nicht ganz einig, wie sie Parteichef Strache nennen sollen. Die eine heißt "HC Strache" willkommen, während die andere zeitgleich "Heinz Christian Strache" brüllt.

10:30
 

fpö01.jpg

10:29
 

Strache und Hofer ziehen unter großem Jubel in die Salzburg-Arena ein

10:19
 

Der Beginn verzögert sich offenbar etwas

10:18
 

Ein erster Blick in die gut besuchte Salzburg-Arena

salzburg.jpg

10:14
 

Die Stimmung in der Salzburg-Arena ist schon ausgelassen. In wenigen Augenblicken soll Landesparteiobfrau Marlene Svazek die Bühne betreten.

10:10
 

Vor dem Treffen gab es einigen Wirbel um den "geschrumpften Hofer"

10:09
 

Herzlich willkommen zum oe24-Liveticker von der Rede von Norbert Hofer beim Neujahrstreffen der FPÖ in Salzburg.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.