Sonderthema:
Norbert Hofer trauert um engen Freund

Große Trauer im Burgenland

Norbert Hofer trauert um engen Freund

Der Klubobmann der FPÖ Burgenland, LAbg. Gerhard Kovasits, ist in der Nacht auf Donnerstag im Alter von 62 Jahren gestorben. Der Politiker erlag einem langjährigen Krebsleiden, teilte die Partei in einer Presseaussendung mit. Kovasits war Kriminalbeamter in Ruhe und war seit dem Jahr 2010 Landtagsabgeordneter, seit dem Vorjahr war er Klubobmann. Er hinterlässt zwei erwachsene Kinder.

Tiefe Trauer
In der Partei herrsche tiefe Trauer. "Klubobmann Gerhard Kovasits war der Inbegriff eines idealistischen und aufrechten Basisfunktionärs, dem es nie um Funktionen und Mandate ging, der aber letztendlich umso mehr erreicht hat. Er wusste seit der Diagnose, dass es keine Rettung geben würde. Seine Einstellung, sein Mut und sein Kampf suchen ihresgleichen. Keine noch so folgenschwere Therapie konnte ihn von der politischen Arbeit abhalten. Sein Wahlkampf im Vorjahr war schlichtweg eine Heldentat", so LAbg. und Klubobmann-Stellvertreter Geza Molnar im Namen der Abgeordneten.

Hofer bestürzt
Auch Hofburg-Kandidat Norbert Hofer zeigte sich bestürzt:  „Gerhard Kovasits war nicht nur ein politischer Wegbegleiter sondern auch ein sehr guter persönlicher Freund“, so der Freiheitliche. „Kein anderer Freund hat mich öfter im Spital besucht als er, als ich meinen schweren Flugunfall hatte.“



 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen