Sonderthema:
Nowak:

Abdullah-Zentrum

Nowak: "nicht sehr hilfreich"

In einem Interview mit der Tageszeitung "Der Standard" kritisierte der Menschrechtsexperte Manfred Nowak das Abdullah-Zentrum und bezeichnete es als "nicht sehr hilfreich".

Menschenrechtsverletzung
Der langjährige UN-Sonderberichterstatter über Folter bekräftigte außerdem, dass er dem Zentrum "von Anfang an nicht positiv gegenübergestanden" sei. Das liegt nach Nowak vor allem daran, weil die Konstruktion mit Saudi-Arabien, einem Land, "in dem Menschenrechte besonders stark verletzt werden", "nicht sehr hilfreich" sei.

Heuchlerische Politik
Die Kritik von politischer Seite, die das ja beschlossen habe, findet Nowak, sei heuchlerisch. Der Professor für Internationales Recht und Menschenrechte an der Uni Wien fordert: "Man müsste interreligiösen Dialog nützen, um die Religionen auch stärker in Verantwortung zu nehmen für Konflikte und Kriege." Zudem müsse das König-Abdullah-Zentrum in Wien "stärker in die reale Welt eingebunden werden".

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen