ÖVP dank Überläufer am Weg zu Platz 1

Politik

ÖVP dank Überläufer am Weg zu Platz 1

Bei der Nationalratswahl 2013 schlug die SPÖ die ÖVP im Rennen um den ersten Platz 26,8 Prozent zu 24 Prozent. Doch im Nationalrat hat der Klub der Volkspartei die „Aufholjagd“ begonnen. Mit den zwei Mandataren des Team Stronachs, die am Mittwoch überliefen, hat die ÖVP von 47 auf 49 Abgeordnete zugelegt. Die SPÖ ist nicht mehr so weit vorne – sie hat aktuell 52 Mandate.

Drei Abgeordnete müssten also noch zur ÖVP wechseln, bei den enormen Turbulenzen im Team Stronach – das noch 9 Mandatare hat – ist das nicht unmöglich.

Mehrheit für Schwarz-Blau. Was die SPÖ nervös macht: Käme die ÖVP ebenfalls auf 52 Mandate, ginge sich eine schwarz-blaue Mehrheit aus. Dazu kommt, dass ÖVP-Klubchef Reinhold Lopatka bereits Erfahrung mit Schwarz-Blau hat – er wurde 2002 vom ÖVP-FPÖ Kanzler Wolfgang Schüssel nach Wien geholt.

Positiver Nebeneffekt der Übertritte: Mehr Geld – die zwei Stronach-Mandatare bringen 96.000 Euro pro Jahr. Nur noch ein Mandatar mehr – und auch die Klubförderung steigt mit dem nächsten „Zehnerschritt“ um 100.000 Euro.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen