ÖVP stemmt sich gg Neue Mittelschule

Bildungsstreit

 

ÖVP stemmt sich gg Neue Mittelschule

Die ÖVP wird die von Unterrichtsministerin Claudia Schmied (S) gesetzte Frist zur Anhebung der Zehn-Prozent-Höchstgrenze für Schulversuche, durch die eine Ausweitung der Neuen Mittelschule (NMS) möglich wäre, verstreichen lassen. Schmied hatte der ÖVP bis Freitag (22. Jänner) Zeit für eine Zustimmung zur Anhebung auf 20 Prozent aller Pflichtschulen gegeben.

"Absurdes Ansinnen"
VP-Bildungssprecher Werner Amon nannte Schmieds Ansinnen "absurd. Wir können nicht alle paar Monate die Prozentgrenzen ändern". Erst 2008 sei die ursprüngliche Höchstgrenze für Schulversuche pro Bundesland von fünf Prozent verdoppelt worden, vor einem Jahr wurde die Höchstgrenze pro Bundesland überhaupt aufgehoben. Nun müsse es die frühestens für 2012 geplante Evaluierung geben und dann die Entscheidung fallen, welches der neun Modelle in das Regelschulwesen übernommen wird.

"Die ÖVP muss sich entscheiden, die Zeit drängt", beharrt man dennoch im Büro Schmieds. SPÖ-Bundesgeschäftsführerin Laura Rudas betonte in einer Aussendung, die ÖVP dürfe "nicht aus altmodischer Partei-Ideologie den Wunsch von Eltern und Schülern verweigern".

Derzeit ist im Gesetz eine Zehn-Prozent-Klausel verankert, die vorsieht, dass bundesweit maximal zehn Prozent der Pflichtschulen in NMS umgewandelt werden dürfen. Aufgrund dieses Limits wurden von den von den Bundesländer für das kommende Schuljahr eingereichten 357 neuen NMS-Klassen an 143 Standorten nur 197 Klassen an rund 60 neuen Standorten genehmigt. Abgelehnt wurden Projekte in den Bundesländern Kärnten, Oberösterreich und Tirol - in Wien, Niederösterreich, der Steiermark und Salzburg wurde allen Anträgen stattgegeben.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen