Österreich bekommt einen Sitz mehr im EU-Parlament

19 Abgeordnete

© APA

Österreich bekommt einen Sitz mehr im EU-Parlament

Das EU-Parlament hat am Donnerstag mit deutlicher Mehrheit für eine Neuverteilung der Sitze ab den nächsten Europawahlen 2009 gestimmt. Die Empfehlungen des Verfassungsausschusses, wonach die Zahl der Abgeordneten von 785 auf 750 reduziert wird und unter anderem Österreich eine Mandat zusätlich erhalten soll, wurden mit 378 Stimmen angenommen; 154 Abgeordnete stimmten dagegen, 109 enthielten sich.

Der Vorschlag des Parlaments muss nun beim Gipfel der EU-Staats-und Regierungschefs nächste Woche in Lissabon im Zuge des neuen Reformvertrages endgültig beschlossen werden.

Österreich würde damit künftig mit 19 statt bisher 18 Sitzen im Europaparlament vertreten sein. Deutschland als bisher am stärksten vertretenes Land soll nur mehr 96 statt 99 Abgeordnete stellen. Italien - das Land das mit einer Reduktion der Sitze von bisher 78 auf 72 Abgeordnete die meisten Sitze verlieren würde, hat allerdings bereits Widerstand angekündigt. Regierungschef Romano Prodi hat bei seinem Besuch in Brüssel am Mittwoch neuerlich erklärt, dass die Sitzfrage später entschieden werden sollte.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen