Österreich gedenkt 70 Jahre Anschluss

Deutscher Einmarsch

 

Österreich gedenkt 70 Jahre Anschluss

Am Mittwoch vor 70 Jahren haben deutsche Truppen die österreichische Grenze überschritten und den Anschluss an Hitler-Deutschland vollzogen. Das offizielle Österreich gedenkt der Ereignisse des 12. März 1938 mit einer gemeinsamen Sitzung von National- und Bundesrat.

Die Gedenksitzung im historischen Sitzungssaal des Parlaments mit Ansprachen u.a. von Bundespräsident Heinz Fischer, SPÖ-Kanzler Alfred Gusenbauer und ÖVP-Vizekanzler Wilhelm Molterer wird ab 11.00 Uhr live in ORF 2 übertragen. Für die musikalische Untermalung sorgt das Klangforum Wien.

Ministerrat und Heldenplatz
Kurz davor wollen Gusenbauer und Molterer nach dem Ministerrat eine gemeinsame Erklärung zur Annexion Österreichs abgeben. Ab 18.30 Uhr startet dann die "Nacht des Schweigens" am Heldenplatz. Dort werden zum Gedenken an die österreichischen Opfer des Nationalsozialismus 80.000 Kerzen entzündet werden, die die ganze Nacht leuchten sollen.

100 Prozent für Anschluss
Der deutsche Einmarsch startete in den Morgenstunden des 12. März 1938, nachdem Kanzler Kurt Schuschnigg am Vorabend unter dem Druck deutscher Ultimaten zurückgetreten war. Am 15. März hielt Hitler seine berüchtigte Rede am Heldenplatz, bei dem er vor 250.000 jubelnden Zusehern den Eintritt der "Ostmark" ins Deutsche Reich verkündete. In einer von der NS-Propaganda vorbereiteten Volksabstimmung am 10. April stimmten schließlich 99,75 Prozent der Österreicher für den Anschluss.

Mit dem deutschen Einmarsch begann der Terror gegen Juden und Andersdenkende. Schätzungen gehen davon aus, dass bereits in den ersten sechs Wochen bis zu 76.000 Personen verhaftet wurden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen