Österreicher sehen sich politisch rechts der Mitte

Umfrage

© APA/Gindl

Österreicher sehen sich politisch rechts der Mitte

Die Österreicher stufen sich selbst politisch leicht rechts der Mitte ein, deutsche Wähler hingegen geben sich leicht links orientiert. Das geht aus einer am Freitag präsentierten Studie des Linzer und des Münchner Meinungsforschungsinstituts IMAS hervor, das die politischen Einstellungen in beiden Ländern verglichen hat. Den von ihnen gewählten Parteien ordneten die Befragten deutlich extremere Positionen zu als sich selbst.

Knapp rechts der Mitte
In Österreich wurden 1.000, in Deutschland 2.000 repräsentativ für die Bevölkerung über 16 Jahre ausgewählte Personen befragt. Die Meinungsforscher wollten von ihnen wissen, wo sie ihre politische Orientierung auf einer Skala zwischen den Werten 0 (für ganz links) und 100 (für ganz rechts) einstufen. Das Ergebnis: Die Österreicher positionierten sich mit einem Durchschnittswert von 50,8 knapp rechts der neutralen Mitte. Die Deutschen gaben sich mit einem Wert von 49,4 leicht links orientiert.

Parteien extremer eingestuft
Während bei den Befragten eine Tendenz zur politischen Mitte zu erkennen war, stuften sie die politischen Parteien in ihren Ländern zum Teil deutlich extremer ein. Die österreichischen Sozialdemokraten wurden beim Skalenwert 39 relativ weit links vermutet. Die ÖVP lag bei 58, das BZÖ bei 67. Die äußersten Positionen nahmen aus Sicht der Befragten FPÖ und Grüne ein. Die Grünen vermutete man bei 32, die Freiheitlichen bei 68.

In Deutschland wurde die Linkspartei mit einem Wert von 17 am extremsten eingestuft. Auf der rechten Seite erhielt die CSU mit einem Wert von 68 die höchste Position.

Selbsteinschätzung
Das IMAS-Institut verglich auch, inwiefern sich die Selbsteinschätzung mit der Einschätzung der gewählten Partei deckt. Dabei zeigte sich, dass die Befragten in Österreich sich selbst eher ähnliche Werte geben wie der von ihnen gewählten Partei. In Deutschland hingegen klafften politische Selbsteinstufung und die Einschätzung der gewählten Partei eher auseinander.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen