Sonderthema:
Offene Fragen zu Jörg Haiders Tod Offene Fragen zu Jörg Haiders Tod

Rätselraten

 

 

Offene Fragen zu Jörg Haiders Tod

Für die Staatsanwaltschaft ist der Fall abgeschlossen. Die fatale Kombination aus stark überhöhter Geschwindigkeit (bis 170 km/h in der 70er-Zone) und Alkoholisierung haben den beliebten Landeshauptmann am Samstag vor einer Woche das Leben gekostet. BZÖ-Chef Stefan Petzner, der Haider als einer der Letzten an diesem Abend sah, meint zwar gegenüber ÖSTERREICH: „Ich will alles rekonstruieren.“ Tatsächlich gibt es aber auch mehr als eine Woche nach dem furchtbaren Unfalltod noch immer mehrere ungeklärte Fragen. ÖSTERREICH hat die wichtigsten zusammengestellt:

Was passierte vor dem Unfall?
Unmittelbar nach dem Unfall am 11. Oktober um 1.18 Uhr tauchten Fotos auf, die Jörg Haider bei einer Abendveranstaltung im Szenetreff Le Cabaret in Velden am Wörthersee zeigten. Von dort aus sei Haider nach Klagenfurt und dann Richtung Bärental aufgebrochen. Erst einige Tage später sickerte die Wahrheit durch: Haider machte noch einen Abstecher ins Klagenfurter Szenelokal Stadtkrämer und trank dort. Um 22.30 Uhr soll er Velden verlassen haben, im Stadtkrämer traf er aber erst eine Dreiviertelstunde später ein. Von Velden nach Klagenfurt benötigt man mit dem Auto laut Routenplaner bei Normaltempo nur gut 15 Minuten. Wo war Haider in der rest­lichen halben Stunde? Klar wird das Zeit-Weg-Diagramm erst wieder nach dem letzten Lokalbesuch. Um 1.05 Uhr soll Haider das Stadtkrämer verlassen haben, ein Gast hat ihm noch angeboten, ihn nach Hause zu bringen. Haider lehnte dankend ab und setzte sich selbst hinters Steuer seines VW Phaeton. Seinem Chauffeur hatte er an diesem Tag schon um 19 Uhr frei gegeben.

Um 1.18 Uhr kam er bei Lambichl südlich von Klagenfurt von der Straße ab und verunglückte tödlich.

Mit wem traf sich Jörg Haider?
Im Szenelokal Stadtkrämer war Jörg Haider nicht alleine, wie ein ÖSTERREICH zugespieltes Foto beweist. Zu sehen ist der Landeshauptmann zwei Stunden vor seinem tödlichen Unfall an der Bar, vertieft in eine Unterhaltung mit einem jungen Mann. Vor den beiden stehen alkoholische Getränke – alle fragen sich: Wer ist der Mann, der Aufschluss über Haiders letzte Stunden geben könnte?

Hantierte er mit seinem Handy?
Mehrere Medien (zuletzt etwa die ZIB24) berichten, dass es im Lokal Le Cabaret zu einem privaten Streit zwischen Jörg Haider und seinem Adlatus Stefan Petzner gekommen wäre. Bis kurz vor seinem Tod wäre Haider noch in regem telefonischem Kontakt zu Petzner gestanden. Auch von hektischen Telefongesprächen und mehreren versendeten SMS-Nachrichten unmittelbar vor dem Unfall war die Rede. Petzner selbst wollte über Zeitpunkt und Inhalt dieser Kontakte keine genaueren Angaben machen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen