Omas bremsen Sparpaket

Polit-Ferien

Omas bremsen Sparpaket

Vertagung, Termin-Angebote, Absagen: So ärgern sich Regierung und Opposition gegenseitig.

Es ist wie bei den Königskindern aus dem Kinderlied: Regierung und Opposition kommen nicht zueinander, um über die Schuldenbremse zu verhandeln. Zuerst wurden die Verhandlungen wegen 4 Wochen (!) Weihnachtsferien auf Jänner vertagt.
Dann berichtete ÖSTERREICH, die Politik mache lieber Urlaub, statt über die Rettung der Staatsfinanzen zu verhandeln. Und plötzlich wollte keiner mehr auf Urlaub sein: „Ich würde auch am 26. Dezember verhandeln“, sagte Grünen-Chefin Eva Glawischnig zu ÖSTERREICH.

Gesprächsangebot
Im Büro von Vizekanzler Michael Spindelegger (ÖVP) hat man am Donnerstag sofort nach Lektüre des ÖSTERREICH-Interviews reagiert. Schon Donnerstagvormittag wurde Glawischnig von Vize und Kanzler eine Verhandlungsrunde für 26. 12. angeboten. Kanzler und Vize würden über Weihnachten durcharbeiten – eine Einigung mit den Grünen sei am 26. 12. möglich.

Regierungs-Insider verraten: Glawischnig habe den in ÖSTERREICH angebotenen Termin abgelehnt: Ihre Oma habe Geburtstag.

Strache urlaubsreif
Auch Heinz-Christian Strache soll ein Gesprächsangebot des Vizekanzlers für die Weihnachts-Woche haben.

Doch der FPÖ-Chef habe abgelehnt – er hätte „fix einen Urlaub gebucht“. Die FPÖ bestätigte am Donnerstag: Strache sei tatsächlich in der Weihnachtswoche auf Urlaub. Die FPÖ will aber partout nicht verraten, wo Strache Urlaub macht.

Laut Gerüchten fliegt der FP-Chef samt Freundin auf die Malediven. Die Schuldenbremse muss wegen Malediven und Oma warten.

Autor: (isa, fuw)
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten