Ortstafeln im Burgenland vertauscht

Verrückte Schilder

 

Ortstafeln im Burgenland vertauscht

Mit einem nicht alltäglichen Fall ist derzeit die Polizei im Südburgenland konfrontiert: In der Nacht auf Montag haben Unbekannte in den Bezirken Güssing und Jennersdorf in vier Gemeinden Ortstafeln abmontiert. Drei Schilder wurden später wieder angebracht, allerdings in anderen Orten.

Stinatz - Stegersbach - Rohr - Rohrbrunn
Bemerkt wurde die Rochade zunächst Montagfrüh in Stinatz (Bezirk Güssing): Die Täter hatten die Ortstafel abmontiert und sie in Stegersbach angebracht. Das Stegersbacher Ortsschild trat dafür eine unfreiwillige Reise nach Rohr an. Die Tafel von Rohr wiederum fand sich im einige Kilometer entfernten Rohrbrunn (Bezirk Jennersdorf).

Ein Schild bleibt verschwunden
Dort beendeten die Unbekannten offenbar die Aktion, indem sie das Ortsschild mitgehen ließen. Die Tafel blieb vorerst verschwunden. Sollte sie nicht wieder auftauchen, handle es sich um Diebstahl, heißt es von der Polizei. Die Angelegenheit sei "ein Grenzfall", auch schwere Sachbeschädigung komme in Betracht. Eine endgültige Bewertung sei beim derzeitigen Ermittlungsstand nicht möglich.

Im Zusammenhang mit dem Ortstafeltausch stellten die Ermittler auch Spuren sicher. Die Motive der Ortstafel-Versetzer liegen derzeit noch im Dunkeln.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen