Sonderthema:
Pensionen: Regierung offen für Diskussion

Nach Kritik

Pensionen: Regierung offen für Diskussion

Bei den verschärften Ruhensbestimmungen für Pensionisten gibt es noch Verhandlungsspielraum. Das signalisierten Bundeskanzler Werner Faymann (SPÖ) und Vizekanzler Reinhold Mitterlehner (ÖVP) am Dienstag im Pressefoyer nach dem Ministerrat. Es gehe nicht darum, jemanden zu bestrafen, so der Tenor.

Harsche Kritik von Pensionistenvertreter
Sowohl rote als auch schwarze Pensionistenvertreter hatten zuletzt Kritik an den Regierungsplänen geübt. Ihnen ist es ein Dorn im Auge, dass Pensionisten bis drei Jahre nach dem gesetzlichen Pensionsalter mit Abschlägen rechnen müssen, wenn sie etwas dazuverdienen.

Ziel der Regierungsmaßnahmen sei es, Menschen länger in der Beschäftigung zu halten und hier vor allem Frauen ein Angebot zu machen, versicherte dazu am Dienstag die Regierungsspitze. Eine Bestrafung wolle man nicht. Im Rahmen der parlamentarischen Behandlung werde sich der zuständige Ausschuss daher ausführlich dieser Frage widmen.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen