Petzner ruft Fischer an

U-Ausschuss

 

Petzner ruft Fischer an

Die Frontlinie im U‑Ausschuss verläuft zwischen Regierungsparteien und Opposition. Grüne, FPÖ und BZÖ wollten für heute eine Geschäftsordnungssitzung einberufen, bei der endlich Zeugen zum nächsten Beweisthema, den Regierungsinseraten, geladen werden sollten.

Doch SPÖ und ÖVP lehnten die Sitzung ab. Sie spielen auf Zeit und wollten ­lediglich eine Fraktionsführersitzung. Der Unterschied: Bei dieser sind keine Zeugenladungen – etwa von Bundeskanzler Faymann – möglich.

Absage
Doch selbst für eine für heute anberaumte Fraktionsführersitzung sagte SPÖ-Mann Otto Pendl ab. Überraschend, denn der heutige Tag wäre für eine reguläre U-Ausschuss-Sitzung reserviert gewesen. Nun zeichnet sich der Donnerstag als Kompromiss ab.

BZÖ-Fraktionsführer Stefan Petzner fordert jetzt: „Bundespräsident Heinz Fischer soll sich als Vermittler einschalten, um den Ausschuss zu retten.“ Von Fischer gibt es dazu keine Stellungnahme.

Stichtag
Die Zeit drängt jedenfalls: Schon am 19. September könnte der Ausschuss der Vergangenheit angehören. Dann findet die nächste Sitzung des Nationalrats statt, in der die Regierungsparteien mit ­ihrer Mehrheit den U-Ausschuss beenden können. Noch streiten SPÖ und ÖVP dieses Ansinnen ab. Klärung könnte noch eine Präsidiale am Freitag bringen.

Offiziell geht es bei dem Streit um einen 4-Parteien-Antrag, den die grüne Vorsitzende Gabriela Moser fälschlicherweise nicht zugelassen habe.

Autor: D. Knob
Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 10
Österreich macht die Südgrenze komplett dicht
An 8 Übergängen Österreich macht die Südgrenze komplett dicht
Wie in Spielfeld soll es in sieben weiteren Orten ein „Grenzmanagement“ geben. 1
Lugner: "Es gewinnt immer der Kasperl"
Hofburg-Wahl Lugner: "Es gewinnt immer der Kasperl"
Richard Lugner stellte Details seiner Kandidatur vor. 2
Grasser: Ich bin durch die Hölle gegangen
"Mir wurden sieben Jahre gestohlen" Grasser: Ich bin durch die Hölle gegangen
Ex-Finanzminister: Mir wurden sieben Jahre gestohlen - "Totalschaden" erlitten 3
Strache zieht über Faymann her
Deftige Attacke Strache zieht über Faymann her
Auch heuer heizte der FPÖ-Chef der Regierung am Aschermittwoch wieder ein. 4
Faymann: "Ich muss Verantwortung für Österreich wahrnehmen"
Faymann verteidigt Grenzschutz Faymann: "Ich muss Verantwortung für Österreich wahrnehmen"
Kanzler drückt aufs Tempo: "Ich bin nicht bereit, weiter Zeit verstreichen zu lassen. Dafür ist es zu spät." 5
Faymann fordert: Schärfere Gesetze für Ost-Arbeiter
Kanzler für "restriktiveren Zugang" Faymann fordert: Schärfere Gesetze für Ost-Arbeiter
Abschaffung der günstigeren Konditionen für EU-Ausländer fordert Kanzler Faymann. 6
Das völlig verrückte Lugner-Manifest
Kampf um die Hofburg Das völlig verrückte Lugner-Manifest
Baumeister bezeichnet sich als Kasperl und kennt seine Gegner nicht. 7
EU will unser Bargeld abschaffen
Obergrenze für bare Münze EU will unser Bargeld abschaffen
Wir sind ein Bargeld-Volk: Zwei Drittel allen Geldes wechselt hierzulande in bar den Besitzer. 8
Krach um Zäune an der Südgrenze
Brenner wird zum Hotspot Krach um Zäune an der Südgrenze
Italien ist sauer, weil Österreich die Südgrenze dichtmacht. Doch Faymann bleibt hart. 9
"richardlugner.at" wirbt für Viagra
Jetzt hat es auch Mörtel erwischt "richardlugner.at" wirbt für Viagra
Viagra-Webung: Die Domain richardlugner.at linkt zu pikanten Inhalten. 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.