Pflege-Anmeldung ab Dienstag einfacher

Aus für Behördengang

© AP Photo/Hans Punz

Pflege-Anmeldung ab Dienstag einfacher

Der Startschuss fällt in Kärnten: In Klagenfurt und Spittal/Drau gibt es ab morgen die ersten „One Stop Shops“ für die Anmeldung bisher illegaler Pflegekräfte. Die restlichen Bundesländer folgen laut dem Sozialministerium von Erwin Buchinger (SPÖ) Anfang Februar.

Aus für Behördengänge
In den „One Stop Shops“ können alle Behördenwege für die Anmeldung auf einmal erledigt werden – bisher musste man dazu auf die Bezirksverwaltungsbehörde, die Sozialversicherung und das Bundessozialamt.

Hotline
Allerdings wird es die Möglichkeit zur einfacheren Anmeldung nur einmal pro Woche geben. Die Anmeldung für einen Termin funktioniert aus allen Bundesländern unter der Nummer 0800 22 03 03. Die Ausnahme ist Niederösterreich, wo es ein eigenes System mit Anmeldung über die Pflege-Hotline (02742/9005 - 9095) gibt.

Schwamm drüber
Am Mittwoch wird das Parlament die „Schwamm-drüber-Aktion“ in Sachen 24-Stunden-Pflege endgültig beschließen. Demnach haben all jene Pflegebedürftigen keine Nachzahlungen bzw. Strafen zu befürchten, die ihre Pfleger bis zum 30 Juni 2008 anmelden. Für diese – rückwirkende –Regelung ist allerdings im Nationalrat ein Verfassungsgesetz notwendig.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen