Pilz: Anzeige gegen Erdogan-Spitzel

Atib-Verein auch in Kerns Visier

Pilz: Anzeige gegen Erdogan-Spitzel

Der Moschee-Verein Atib gilt als verlängerter Arm der türkischen Religionsbehörde Diyanet. Der Grüne Peter Pilz hat den Verein bei der Polizei angezeigt – ÖSTERREICH liegt die Sachverhaltsdarstellung vor. Argument: Dass Atib Türken in Österreich bespitzle, gehe über den Vereinszweck hinaus. Pilz ­beantragt die Löschung des Vereins. Tatsächlich legte der Grüne einen Brief der Religionsbehörde Diyanet an die Wiener Atib-Filiale vor, in dem Infos über Aktivitäten von Türken in Wien verlangt werden. Pilz: „Atib ist ein hartes und rücksichtsloses In­strument türkischer Regierungspolitik in Österreich.“

Kern lässt prüfen

Atib gerät auch von Regierungsseite unter Druck: Staatssekretärin Muna Duzdar lässt jetzt prüfen, inwieweit Atib aus der Türkei finanziert wird. Denn seit dem neuen Islamgesetz dürfen Moschee-Vereine nicht mehr direkt vom Ausland aus bezahlt werden. „Wenn es da Verstöße gibt, wird man das prüfen und ahnden“, so Duzdar am Dienstag. G. Schröder

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen