Sonderthema:
Platter & Wallner wollen Gesamtschule

"Westachse"

Platter & Wallner wollen Gesamtschule

Schon bisher sind Günther Platter in Tirol und Markus Wallner in Vorarlberg in Bildungsfragen andere Wege gegangen als die Bundes-ÖVP. Nach der empfindlichen Wahlschlappe und dem historisch schlechtesten Ergebnis für die Volkspartei will man nun Druck auf Wien machen, was die gemeinsame Schule angeht.

Westachse. „Das ernüchternde Ergebnis der Nationalratswahl war ein unmissverständlicher Weckruf“, warnte Vorarlbergs Landeshauptmann Wallner am Freitag bei einem gemeinsamen Auftritt mit seinem Tiroler Amtskollegen Platter. Dieser konkretisierte die Pläne der „Westachse“: „Gerade in der Bildungsfrage wollen wir einen frischen Wind hineinbringen und die starren Fronten aufbrechen. Tirol ist gerade auch mit dem Modellversuch zur gemeinsamen Schule Vorreiter“.

Bremser. Die beiden Landeshauptmänner wollen nun zusammen mit ihrem Salzburger Amtskollegen Wilfried Haslauer die Bundes-ÖVP in den Koalitionsverhandlungen zu mehr Offenheit in der Bildungsfrage bewegen. Das Image als „Bremser“ in Schulfragen würde den Schwarzen sonst noch viel mehr Stimmen bei den nächsten Wahlen kosten, fürchten sie.

button_neue_videos_20130412.png

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen