Sonderthema:
Polit-Barometer: Wettlauf um Platz 1

Pröll in Front

© Kernmayer

Polit-Barometer: Wettlauf um Platz 1

Seit Wochen liefern sich Kanzler und Vizekanzler ein dramatisches Kopf-an-Kopf-Rennen um die Wählergunst: Nach dem Hoch Werner Faymanns im Frühjahr geht es zu Sommerbeginn für den SP-Chef offenbar derzeit wieder leicht bergab: Im aktuellen Gallup-Politbarometer verliert er nach sensationellen Zuwächsen Ende Mai jetzt wieder vier Prozentpunkte – und landet mit einem Positivsaldo von 19 Prozent bei den Fragen, welcher Politiker positiv, beziehungsweise negativ aufgefallen ist, knapp auf Platz zwei.

Rundet sich Faymann mit „Reichsteuern“ zurück?
VP-Chef Josef Pröll, der monatelang klar vor Faymann gelegen war, verliert ebenfalls weiter leicht – landet aber mit 20 Prozent Positivsaldo hauchdünn vor dem Kanzler auf dem ersten Platz. Spannendste Frage derzeit: Wie wird sich die harte Linie Faymanns in Sachen „Reichensteuern“ auswirken? Seine gestrige Parteitagsrede ist immerhin in diesem Umfrageergebnis noch nicht „eingepreist“, da die 500 telefonischen Interviews schon Donnerstag und Freitag davor geführt wurden.

Faymann punktete vor allem in Wien mit plus 24 Prozentpunkten und bei Kleinverdienern mit Einkommen unter 1.800 Euro (plus 29 %). Pröll ist in Tirol und Vorarlberg mit plus 45 Prozentpunkten enorm stark und erreichte bei Selbstständigen ebenfalls enorm hohe plus 29 Prozent.

Heinisch-Hosek punktet mit Gagen-Transparenz
Den größten Zuwachs gegenüber der letzten Gallup-Umfrage Ende Mai erreichte Frauenministerin Gabriele Heinisch-Hosek: Mit plus 9 Punkten schwenkte sie in die Zone der Politiker mit Positiv-Saldo.

Die Frauenministerin punktete mit dem Gesetz zur Gagen-Transparenz. Besonders in Städten mit über 50.000 Einwohnern (Saldo: plus 12) und natürlich bei Frauen (Saldo: plus 15) konnte Heinisch-Hosek mit diesem Gesetz für mehr Geschlechtergerechtigkeit bei den Einkommen reüssieren.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen