Praxis von Promi-Politiker verwüstet

Von Profibande

Praxis von Promi-Politiker verwüstet

Eine Profieinbrecherbande hat in Saalbach-Hinterglemm ihr Unwesen getrieben. In nur einer Nacht stiegen die Täter in drei örtliche Betriebe ein. Prominentestes Opfer: der frühere FPÖ-Obmann von Salzburg, Karl „Charly“ Schnell (63), der heute Obmann der FPS ist und im Landtag sitzt. In seiner Arztordination richteten die Einbrecher gewaltigen Schaden an.

Münzgeld interessierte 
Einbrecherbande nicht

„Die haben es nur auf ­Bargeld abgesehen“, sagt der Politiker. Die Einbrecher ­brachen den Safe und die Registrierkasse auf und erbeuteten mehrere große Scheine. Münzgeld im Wert von über 60 Euro ließen sie zurück.

Medikamente haben die Täter nicht erbeutet. Suchtgiftvignetten lagen zwar auf dem Boden verstreut, es fehlte aber keine. Der Sachschaden lag weiter über dem Wert der Beute.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen