Sonderthema:
Probe-Matura: 28 Prozent haben Fünfer

Test verpatzt

Probe-Matura: 28 Prozent haben Fünfer

Nach den Pannen im Jahr 2014 soll bei der nächsten Zentralmatura alles gut gehen. Rund 25 % der Schüler nahmen deshalb an einer Probematura teil. Laut Ö1-Radio haben die Schülerinnen und Schüler aber noch einiges nachzuholen.

Mädchen schnitten schlechter ab als Burschen

28 Prozent der teilnehmenden Jugendlichen haben ein Nicht Genügend.

Buben besser: Die Mädchen haben schlechter als die Burschen abgeschnitten. Während ein Viertel der Buben (25 %) einen Fünfer bekam, war es bei den Mädchen sogar ein Drittel (knapp 33 %).

■ Schulen unterschiedlich: Auch bei den Schulen gab es große Unterschiede: In der (8-jährigen) Langform der Gymnasien waren die Jugendlichen besser: Mehr als 70 % der Arbeiten sind positiv. An vierjährigen Gymnasien waren nur 60 % positiv.

Bei Schülern und Lehrern – auf die die Ergebnisse ja zurückfallen – macht sich Panik breit. AHS-Gewerkschafter Eckehard Quin fordert mehr Förderstunden und mehr Matheunterricht.

Noch fünf Monate, um 
Defizite auszugleichen

Wien. Bundesschulsprecher Lukas Faymann schlägt in dieselbe Kerbe: „Wir brauchen jetzt Förderung für sehr schlechte Klassen.“ Im Ministerium von Gabriele Heinsich-Hosek gab man sich gelassen: Es blieben noch fünf Monate, um die Defizite auszugleichen und nachzulernen.

Hätten Sie es gewusst?

ZM_Aufgabe1.jpg

ZM_Aufgabe2.jpg

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen