Radbeauftragter sorgt für Wirbel im Rathaus

Wien

Radbeauftragter sorgt für Wirbel im Rathaus

Mittwoch schoss sich im Gemeinderat einmal mehr die Rathausopposition auf den Radbeauftragten Martin Blum ein. Er sorgte zuletzt wegen überhöhter und damit falscher Radfahrerzahlen für Schlagzeilen – ÖSTERREICH berichtete. ÖVP-Verkehrssprecher Roman Stiftner unterstellte Blum, die Zahlen absichtlich „geschönt zu haben, um der grünen Radfahrpolitik Erfolge zu bescheinigen“.

Widerspruch
Dem widersprach der grüne Radfahrsprecher Christoph Chorherr, der als Erfinder des Radbeauftragten mit der eigens gegründeten Mobilitätsagentur gilt: „Der Radverkehr hat spürbar zugenommen.“

Stimmt nicht, so ÖVP-Chef Manfred Juraczka. Der Radverkehrsanteil sei gegenüber 2009 de facto niedrig geblieben. Die ÖVP hat jetzt das Kontrollamt ersucht, die Effektivität der Mobilitätsagentur zu überprüfen. Die FPÖ fordert den Rücktritt des Radbeauftragten.

button_neue_videos_20130412.png

Autor: C. Mierau
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen