Rauchen: Wirte schlagen zurück

Rauchverbot

Rauchen: Wirte schlagen zurück

Gastronomie-Vertreter Hinterleiter zeigt sich „fassungslos“ über Aussagen Mitterlehners.

Schwere Geschütze fährt der Vertreter der Gastronomie Helmut Hinterleitner gegen ÖVP-Chef Reinhold Mitterlehner auf. Eine Woche vor der Wirtschaftskammer-Wahl reagiert er „mit Fassungslosigkeit“ auf einen Tweet von Reinhold Mitterlehner, der für ein totales Rauchverbot eintritt. Die dort kolportierten 15.000 Anzeigen wegen Verstößen gegen das Rauchverbot seien „Zahlenspielerei“ und „keine Begründung“ für das totale Rauchverbot in Lokalen.

Hinterleitner hatte bereits im ÖSTERREICH-Interview vermutet, dass hinter den Anzeigen auch „Denunziationen“ stünden. Nun präzisiert er: „Mindestens 90 Prozent stammen von einem radikalen Personenkreis.“ Ein „selbst ernannter Nichtrauchersheriff“ hätte allein 7.000 Anzeigen eingebracht.

Außerdem würde Mittelehner „unter den Teppich kehren“, dass nahezu die Hälfte der Verfahren eingestellt worden sind.

D. Knob

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen