Riesen-Party für

650 Gäste geladen

Riesen-Party für "Django"

Eine Riesenfete organisierte die ÖVP zum 60er von Vizekanzler Reinhold Mitterlehner. In der Akademie der Wissenschaften gratulierten Kanzler Werner Faymann und die SPÖ-Minister Rudolf Hundstorfer, Alois Stöger, Sabine Oberhauser und Gabriele Heinisch-Hosek sowie die ÖVP-Landesfürsten – mit Ausnahme von Erwin Pröll – und die schwarzen Minister.

Promi-Auflauf
Ebenfalls unter den 650 Gästen: Bundespräsident Heinz Fischer, Vorvorgänger Josef Pröll, Oscar-Preisträger Stefan Ruzowitzky, ÖSTERREICH-Herausgeber Wolfgang Fellner, die ORF-Spitzen Alexander Wrabetz und ­Richard Grasl sowie ÖBB-Chef Chris­tian Kern.

Freuen konnte sich Mitterlehner etwa über ein E-Bike von der Partei und eine eigene Zeitung.

Geburtstagskind begüßte alle Gäste persönlich
Der Jubilar ließ es sich zunächst nicht nehmen, am Saaleingang alle Gäste persönlich zu begrüßen, und im Saal wurde er dann von der Blasmusik Rohrbach aus seinem Heimatbezirk empfangen.

Statt Geschenke - Spenden
Bereits im Vorfeld hatte Mitterlehner die Gratulanten gebeten, von Geschenken Abstand zu nehmen und stattdessen für Cecily Cortis Projekt "VinziRast" zu spenden. Für dieses stellte auch Finanzminister Hans Jörg Schelling vom Familienweingut 60 Flaschen zur Verfügung: "200 Euro mit Spendenbestätigung, 100 Euro ohne", scherzte der Ressortchef. Der Wein entspreche jedenfalls Mitterlehners Charakter, sei dieser doch unter anderem "pfeffrig und spritzig"; auch enthalte er ein bisschen Gemischten Satz, der den Vizekanzler an die Koalition erinnern soll, meinte Schelling.

Leitl: Segel neu setzen
"Behalte Dir den Humor, denn er erleichtert die großen Sorgen", gab Wirtschaftskammer-Präsident Christoph Leitl Mitterlehner mit auf den weiteren Lebensweg. Er mahnte in seiner Rede aber auch: Das "Schiff Austria" sei in einen "Strudel" der Weltpolitik gekommen, und die Crew wisse "nicht so recht, wie sie damit umgehen soll". Leitl rief deshalb dazu auf, die Segeln neu zu setzen und die Ziele mit vereinten Kräften anzustreben.

In seiner Rede beruhigte Mitterlehner dann: "Unser Verhältnis ist besser als manche befürchten und manche sich wünschen." ÖVP und SPÖ seien unterschiedliche Parteien, die Leistungen der Bundesregierung seien aber "vorzeigbar", verwies er etwa auf die Steuerreform. Diese werde wirken, betonte der Vizekanzler. Laut Parteiangaben zählte die Geburtstagsfeier rund 650 Gäste.

Mitterlehner zockt gerne auf "Game Boy"
Trotz Spendenaufrufs wurden natürlich auch Geschenke überreicht. So erhielt der Obmann von der Partei ein Elektrofahrrad von Freygeist, um den Chef "auf Trab zu halten", so Generalsekretär Peter McDonald. Bei der Übergabe des Familiengeschenks, eine eigene Ausgabe der "Oberösterreichischen Nachrichten" für den Jubilar, verriet die Tochter übrigens, dass Mitterlehner gerne "Game Boy" spielt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 7

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen