Rom akzeptiert Wagners Rücktritt

Verhinderter Bischof

Rom akzeptiert Wagners Rücktritt

Der Vatikan hat am Montag offiziell bestätigt, dass Papst Benedikt XVI. den Verzicht des umstrittenen Pfarrers von Windischgarsten, Gerhard Maria Wagner, auf das Amt des Linzer Weihbischofs akzeptiert hat. Die Mitteilung wurde - wie üblich - im Bulletin des vatikanischen Presseamtes abgedruckt: "Der Heilige Vater hat Gerhard Wagner von der Pflicht entlastet, das Amt des Weihbischofs von Linz anzunehmen."

Aus und vorbei
Damit dürfte ein Schlussstrich unter eine lange Reihe von Spekulationen gezogen worden sein. Konservative Kreise hatten nach wie vor gehofft, dass Wagner doch noch zu höheren Weihen kommen könnte. Diözesanbischof Ludwig Schwarz ist nun bemüht, wieder alle an einen Tisch zu bekommen.

"Nichts mehr zu sagen"
Mehr zur Entscheidung des Pontifex und zu seinen Beweggründen war aus dem Vatikan auch nicht zu vernehmen. "Es ist eine sehr klare Mitteilung, es gibt über den Fall nichts mehr zu sagen", so der vatikanische Pressesprecher, Pater Federico Lombardi. Noch unklar ist, wann ein neuer Weihbischof in Linz designiert werden soll. "Wir haben über die neue Ernennung nichts zu sagen", so Lombardi lakonisch.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen