Rompuy + Juncker Favoriten für EU-Spitze

Faymann

© APA

Rompuy + Juncker Favoriten für EU-Spitze

Im Interview mit der Tageszeitung ÖSTERREICH (Sonntags-Ausgabe) nennt Bundeskanzler Werner Faymann erstmals seine Favoriten für die EU-Spitze. Faymann: "Der Favorit für den EU-Ratspräsidenten ist sicher der belgische Ministerpräsident Herman van Rompuy, weil er ein Mann des Ausgleichs ist - einer, der vermitteln kann und das wird genau die Aufgabe des Ratspräsidenten sein: Vermitteln, damit es viele Beschlüsse in der EU geben kann." Faymann weiter: "Gute Chancen hat sicher auch Jean-Claude Juncker, der viele Anhänger hat."

Labour-Partei als Favorit
Bei der Besetzung des "Hohen Beauftragten für EU-Außenpolitik" sieht Faymann einen Vertreter der britischen Labour-Partei als Favoriten. Faymann in ÖSTERREICH: "Hier gibt es in unserem sozialdemokratischen Lager sehr viele Sympathien dafür, dass diesen Posten ein Vertreter der britischen Labour-Partei besetzt." Faymann verrät im Interview, der britische Premier Gordon Brown hätte angekündigt, seinen Vertreter Dienstag in einem Telefonat zu benennen.

Gusenbauer kein Kandidat
Zu den Chancen von Gusenbauer und Schüssel auf einen EU-Spitzenposten sagt Faymann in ÖSTERREICH: "Ich schätze Alfred Gusenbauer besonders, aber er wurde in den Gesprächen bisher kein einziges Mal als Kandidat genannt, auch nicht von unseren spanischen Freunden. Gusenbauer ist definitiv kein Kandidat, weil er ja kein Kommissars-Amt hat, das dafür Voraussetzung wäre."

Dasselbe gelte für Schüssel. Faymann: "Auch für Schüssel gibt es enorme Wertschätzung von allen Seiten, aber er ist definitiv nicht als Kandidat genannt." Faymann in ÖSTERREICH: "Ich würde mich sofort für beide vehement engagieren, wenn sie genannt werden und Chancen haben - aber das ist derzeit definitiv nicht der Fall."

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen